• fin
  • eng
  • swe
  • ru
  • ger
  • fra
  • jpn
  • svn
  • svk
  • ita
  • ice
  • spa
  • ee

FABRIK

Die unerschütterliche Überzeugung, dass Lamellenblockbohlen beim Blockhausbau unübertroffen sind, war bei den Blockhausexperten und in der Holzindustrie von Alajärvi weit verbreitet. Dieser Glaube löste den Wunsch aus, das Potenzial dieses hochwertigen Baumaterials in der nächsten Produktentwicklungsphase auszuschöpfen und es auf dankbaren Märkten zu vertreiben. So entstand im Jahre 1995 Finnlamelli Oy.

Ein Teil unseres heutigen Schlüsselpersonals war schon vor ca. 30 Jahren bei der Entwicklung der ersten industriell hergestellten Lamellenblockbohlen beim damaligen Unternehmen Perälän Höyläämö beteiligt. Alajärvi in Westfinnland ist schon seit mehreren Jahrzehnten für den Blockhausbau bekannt. Es verwundert also nicht, dass die Produktion von Lamellenblockbohlen gerade hier begann. Die Produktentwicklung geht weiter und die fast dreißigjährige Erfahrung wird sichtbar. Qualität ist für uns eine Ehrensache.

Finnlamelli Oy ist ein Privatunternehmen, bei dem die Entscheidungen direkt von den Inhabern getroffen werden. Damit wir unsere Kunden flexibel und wettbewerbsfähig bedienen können, haben wir kontinuierlich in moderne Produktionstechnologie und eine durchführbare Planung investiert. Die Fachkenntnisse unseres Personals ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Die Zusammenarbeiten und die Verpflichtung ggü. der Arbeit ist bei jeder Tätigkeit im Unternehmen zu spüren.

Finnlamellin tehdas alajarvella (kopio)Neben den Blockhauslieferungen bietet Finnlamelli der Bau- und Holzindustrie Schichtholzträger, keilverzinktes Bauholz, Leimholzpfosten und -pfeiler, aber auch speziell bearbeitete sowie Blockbohlenrohlinge.
Im Oktober 2012 hat Finnlamelli eine neue Bearbeitungslinie für Blockbohlen in Betrieb genommen. Die neue Linie ermöglicht eine simultane Durchführung mehrerer spezieller Abbundarbeiten. Die Anlage bietet weitere Funktionen wie Kappen auf Länge, Optimierung, Hundegger-Sonderabbund, Bohrungen, Nuten für T-Laibungsleisten, Sägen von Öffnungen, Spundentfernung sowie viele andere Sonderausführungen.

Im Frühjahr 2013 wurde die zweite neue Produktionslinie fertiggestellt, die ihren Vorgänger aus dem Jahr 2008 ersetzt. Die Linie ist bezüglich der Bearbeitungsmöglichkeiten kompatibel mit der im Oktober 2012 erneuerten.

Die neuen Produktionslinien gestatten eine vielseitigere und effizientere Bearbeitung der Finnlamelli-Blockbohlen und erhöhen die Bearbeitungskapazität auf über 1000 Blockhauseinheiten im Jahr.